Übersicht

Das Stimm-Potential, aber auch die Quantität unseres Chores sollen nicht zuletzt auch durch attraktive Angebote, Auftritte und anspruchsvolle Literatur immer neu ausgebaut werden.


Die Kinder sollen eine möglichst umfangreiche Literatur kennenlernen (bestehend aus Volksliedern, Schlagern, Kanons, Geistlichen Liedern, fremdsprachigen Liedern, Musicals etc...), aber auch mit ihrer Stimme umgehen können.

Sauberes Intonieren der Töne und ein Gefühl für den Text der jeweiligen Lieder gehörten zum Probenrhythmus dazu, damit eine sinnvolle Interpretation und sauberes, ein- und mehrstimmiges Singen möglich werden.

Mit den älteren Kindern und Jugendlichen wird natürlich auch anspruchsvollere, mehrstimmige Literatur einstudiert.
Gezielt fördert Uwe Ungerer zudem solistische Aktivitäten seiner Chorsänger – von Anfang an.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich auch der Spaß bei der Sache. Die Kinder sollen Lust zum Singen bekommen, so dass Grundlagen gelegt werden für spätere positive Beziehung zum Gesang. Denn nur, wer frühzeitig lernt, ohne Hemmungen zu singen, und wer die Erfahrung macht, daß Singen, insbesondere im Chor etwas Besonderes und Schönes darstellt, wird sich auch später als Erwachsener wieder daran erinnern und den Gesang – in welcher Form auch immer – pflegen.